Maria Hilf Kufstein

 
Ablehnung und Annahme
Das war das Thema unseres Klostergartenfestes am 13. Aug. 2017 in Kufstein-Kleinholz

IMG_8166_1
Prof. Dr. Helmut Renner hat es verstanden, die über 150 Teilnehmer mit seinen Vorträgen zu fesseln. Die Bänke unserer Wallfahrtskirche waren bis zum letzten Platz gefüllt und es mussten zusätzlich Bänke aufgestellt werden. Prof. Renner zeigte auf, was Ablehnung im vorgeburtlichem Stadium bis hin zum 3. Lebensjahr im Kleinkind alles bewirken kann. Wie wichtig ist die Liebe der Mutter, der Eltern zum Kind von Anfang an!

Im zweiten Teil hat der Referent Möglichkeiten der Vergebung aufgezeigt und die tiefe Bedeutung des Vergebungsschrittes, der nicht eine Sache des Gefühls ist, sondern vor allem ein Akt des Verstandes und des Willens. „Ich will vergeben“ – die Vergebung gilt auch Personen, die vielleicht längst verstorben sind. Auch hier ist es wichtig, diesen Schritt der Verzeihung und des Vergebens zu machen. Mit einem großen Heilungsgebet vor dem Allerheiligsten wurde dieser Tag abgeschlossen. Anschließend gab es noch die Möglichkeit Fragen zu stellen und einige Punkte zu vertiefen. Dieser Tag war sicher ein Geschenk für alle, die der Einladung gefolgt sind.





 
© Copyright 2008-2020: Missionare vom Kostbaren Blut
site by bitsandpixDatenschutz