Maria Hilf Kufstein

 
Installation der Reliquien

Am 22. Okt. 2017 konnten in Verbindung mit einem Pontifikalamt - zelebriert von Altabt Gregor Henckel v. Donnersmarck - die Reliquien vom hl. Papst Joh. Paul II. und vom sel. Kaiser Karl von Österreich in unserem Vortragssaal installiert werden. Da unsere Wallfahrtskirche all die Gäste nicht aufnehmen konnte, wurde die hl. Messe live in unseren Vortragssaal übertragen. Abt Gregor hat in seiner Predigt den Bezug zum hl. Papst Paul II. hergestellt und uns die Bedeutung seines Pontifikates für die Kirche und die Welt vor Augen gestellt. Diesem großen Papst aus Polen ist es gelungen, den Eisernen Vorhang ohne Blutvergießen zu „zerreißen“ und es war sein Bemühen, die Jugend der Welt zu einen und sie bei Weltjugendtagen zu Christus zu führen.

Nach einem kurzen Stehempfang zeichnete Fürst Max v. Hohenberg ein lebendiges Bild vom sel. Kaiser Karl und sagte: „Kaiser Karls Bestreben war immer – also selbstverständlich auch als Staatsoberhaupt – in allen Dingen den Willen Gottes möglichst klar zu erkennen und zu befolgen, und zwar auf das Vollkommenste. Von diesem Motto ist er gerade auch in der schrecklichen Zeit des Ersten Weltkrieges nicht abgewichen.“

So sind nun seit diesem Sonntag im Oktober die Reliquien dieser beiden großen Heiligen im Vortragssaal unseres Missions u. Exerzitienhauses.
Vielleicht hat sich mancher die Frage gestellt warum Reliquien im Vortragssaal und nicht in der Kirche. Zugegeben, der Großteil der Reliquien von Heiligen findet sich in Kirchen oder Kapellen – warum aber nicht bei uns in Kleinholz?

Relq-2

Fürst Max v. Hohenberg

In Maria Hilf haben wir nicht nur die Wallfahrtskirche und die Kapelle, sondern Maria Hilf ist auch ein Mission– u. Exerzitienhaus. Als solches hat es eine wichtige Aufgabe in der Verkündigung, in der Verbreitung und in der Stärkung des Glaubens. Es war das große Bemühen des hl. Kaspar, den in den Volksmissionen entfachten Glauben in der Bevölkerung lebendig zu erhalten und zu vertiefen. Aus diesem Grund entstanden Missionshäuser, in denen Missionare versuchten, die begonnene Missionierung fortzuführen und das Feuer des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe zu erhalten. Entscheidend dabei sind die Glaubenstreue, die Liebe zur Wahrheit und das Leben aus dem Glauben. So steht der hl. Papst Joh. Paul II. für die Wahrheit sowie für Ehe und Familie.

Der sel. Kaiser Karl steht für ein christliches Europa. Mögen diese beiden Heiligen unsere großen Fürsprecher sein für die so wichtigen Anliegen in unserer Zeit.

Relq-3

Beim festlichen Empfang




 
© Copyright 2008-2020: Missionare vom Kostbaren Blut
site by bitsandpixDatenschutz